Ausbildung zum Heilpraktiker Therapieausbildungen Infotage/-abende Anmeldung Institut Elann Cor Seminare und Vorträge Ausbildung-Philosophie Alles auf einem Blick Links und Partner

Berufsbild Heilpraktiker Nürnberg

So werden Sie Heilpraktiker für Psychotherapie

Seit dem 1. Januar 1995 besteht die Möglichkeit zur Ablegung der Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz vor dem zuständigen Gesundheitsamt.

Es werden zwei Prüfungen abgelegt:

- schriftliche Prüfung
- mündliche Prüfung


Beim Bestehen der schriftlichen Prüfung wird man automatisch zur mündlichen Prüfung zugelassen. Erst wenn diese ebenfalls bestanden wird, sind Sie Heilpraktiker für Psychotherapie.

Gesetzliche Heileraubnis erwerben

In Deutschland benötigen Sie zum Ausüben der Heilkunde eine entsprechende Bestallung bzw. eine gesetzliche Heilerlaubnis. Diese besitzen z.B. Ärzte und psychologische Psychotheraputen. Wer keine solche Heilerlaubnis besitzt, darf keine Therapie im Rahmen von psychischen Problemen, Störungen oder Erkrankungen anbieten oder anwenden. Wer also psychotherapeutisch tätig sein möchte, braucht entweder ein Medizin- oder Psychologiestudium mit entsprechendem Abschluss (klinische Psychologie) oder wird, nach erfolgreichem Bestehen der Prüfungen am Gesundheitsamt, Heilpraktiker für Psychotherapie.

Eröffnen einer eigenen Praxis für Psychotherapie

Nach bestandener Prüfung erhält der Antragsteller die offizielle Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie. Er darf dann auch offiziell eine psychotherapeutische Praxis eröffnen. Seit Inkrafttreten des Psychotherapeutengesetzes darf er allerdings nicht mehr den Titel "Psychotherapeut" führen, da dies bedeuten würde, dass er berechtigt ist, mit den gesetzlichen Kassen abzurechnen. In der Regel kann der HPP jedoch mit einigen privaten Kassen oder Zusatzversicherungen abrechnen. Dies geschieht meist in Form einer entsprechenden Rechnung, die der HPP dem Klienten erstellt.

Die staatliche Prüfung durch das Gesundheitsamt

Heilpraktiker werden Elann Cor

Früher war die Prüfung vor dem Gesundheitsamt im Wesentlichen auf psychiatrische Themen begrenzt. Mittlerweile werden immer mehr Fragen zu den theoretischen Grundlagen der Psychoanalyse und der Verhaltenstherapie gestellt. Die Prüfung besteht, wie erwähnt, aus einem theoretisch-schriftlichen und einem praktisch-mündlichen Teil. Im theoretischen Teil geht es um Kenntnisse und Zusammenhänge psychiatrischer Erkrankungen, deren Entstehung und Therapie (28 Multiple-Choice-Fragen). Im praktischen Teil ist meistens "ein Fall" zu deklarieren und einzuordnen. Darüber hinaus können Fachfragen zur Psychiatrie und zur Durchführung der Therapie gestellt werden.

Auch wenn der Heilpraktiker Psychotherapie öfters auch der "kleine Heilpraktiker" genannt wird, sollten der Umfang und die geforderte Fachkenntnis in der Prüfung nicht unterschätzt werden. Obwohl die Durchfallquoten sehr hoch sind, bestehen unsere Schüler die Prüfungen sehr erfolgreich. Dies liegt u.a. an der Erfahrung der Dozenten, am optimal ausgestalteten Ausbildungsaufbau und an unserem perfekt strukturierten Ausbildungsskript.

Die schriftlichen Prüfungen zum Heilpraktiker für Psychotherapie finden (in Bayern!) regelmäßig am:

- dritten Mittwoch im März und
- am zweiten Mittwoch im Oktober statt.

Der Anmeldetermin ist Mitte bis Ende Juni beziehungsweise Mitte Dezember. Nach dem Bestehen der schriftlichen Prüfung, werden vom Gesundheitsamt Termine für die mündliche Prüfung vergeben. Je nach Name kann es sein, dass zwischen der schriftlichen und der mündlichen Prüfung einige Wochen vergehen. Diese Zeit wird meistens von den Studenten zum intensiven Wiederholen und Vorbereiten auf die Prüfung genutzt (siehe Intensivseminar: mündliche Prüfung).

Voraussetzungen für den HP Psychotherapie

Voraussetzungen für die Zulassung zur amtsärztlichen Überprüfung:

- Vollendung des 25. Lebensjahres
- mindestens Hauptschulabschluss
- gültiges polizeiliches Führungszeugnis
- ärztliches Attest zur Eignung

Bei der Anmeldung zur Prüfung sind diese Dinge vorzuweisen und beim Gesundheitsamt vorzulegen.

Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns.